Amtliche Bekanntmachungen: Gemeinde Ronneburg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Ronneburg
In der Gemeinde Ronneburg in Hessen
Amtliche Bekanntmachungen

Hauptbereich

Dorfentwicklung: Dorfgemeinschaftshaus Neuwiedermuß wieder eröffnet

Autor: Ronneburg - Karin Jung
Artikel vom 31.10.2019

Das im Rahmen der Dorfentwicklung überarbeitete Dorfgemeinschaftshaus steht nun wieder öffentlichen und privaten Nutzungen nach halbjähriger Umbauzeit zur Verfügung. Wichtigste Neuerungen sind neben einer zeitgemäßen und praktischen Ausstattung und einem modernen Erscheinungsbild folgende Punkte: Das Dorfgemeinschaftshaus wird künftig barrierefrei nutzbar und verfügt über einen eigenen Lift. Eine große und geräumige Küche lädt zum gemeinsamen Kochen ein. Die Verbindung mit dem Nutzer und Gesangsverein „Liederkranz“ und dem „Haus der Musik“ mit seinem Instrumentenkarussel für Kinder und Jugendliche legt einen musikalischen und kulturellen Schwerpunkt nahe. Viele Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung und besichtigten „Fuchsgrabens neues Wohnzimmer“, O-Ton eines engagierten Neuwiedermußer Bürgers.

Die Gemeinde Ronneburg verfügt in jedem Ortsteil über eine kommunale Gemeinschaftseinrichtung. In Altwiedermus das Dorfgemeinschaftshaus „Türmchen“, in Neuwiedermuß über das Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“ und in Hüttengesäß über die 2016 eröffnete Begegnungsstätte „Fallbachhaus“. Letztere entstand im Rahmen der Dorfentwicklung konzeptionell mit der Seniorendependance und der Tagespflege. Zeitgleich wurden auch die beiden Dorfgemeinschaftshäuser mit geplanten Überarbeitung ins das Dorfentwicklungskonzept auf genommen und mit Bürgerbeteiligungsprozessen in den Jahren 2016/2017 Nutzungskonzepte hierfür ausgearbeitet. Diese Nutzungskonzepte ergaben für die Neuwiedermußer „Alte Schule“ die Schwerpunkte aus den Ideen und bisherigen Nutzer/Nutzungen: Musik, Singen, Kultur und Kochen. In den folgenden beiden Jahren wurde abgestimmt, wie die Räumlichkeiten auf diese Fragestellungen und normale Dorfgemeinschaftshaus-Nutzungen zeitgemäß und modern ausgestattet und mit dem Raumangebot der „Alten Schule“ gearbeitet werden kann. Wichtiger Punkt war auch die Herstellung der Barrierefreiheit und der Anbau eines kleinen Liftes.

Nach Ausschreibung und den Vergaben konnte dann im Frühjahr 2019 der Umbau beginnen. Das noch nicht vollständige Endergebnis konnten die Bürgerinnen und Bürger am Eröffnungssonntag selbst in Augenschein nehmen. „Obwohl noch einige Tätigkeiten erbracht werden müssen, steht einer Wiederaufnahme des Betriebes in der „Alten Schule“ nichts mehr im Wege. Wir freuen uns über das große Interesse aus der Bürgerschaft und sind überzeugt, dass die Veränderungen einladen das Dorfgemeinschaftshaus zu nutzen. Wir bedanken uns für die Geduld und das Engagement aus den Initiativen und Vereinen für die „Alte Schule“, erklärt Bürgermeister Andreas Hofmann dankbar. Selbst die Wahllokal-Nutzung konnte in Zusammenarbeit mit dem Altwiedermuser Schützenverein während der Umbauphase ortsnah und barrierefrei sichergestellt. Die eigens für die Alte Schule gegründete gleichnamige Initiative bewirtete während der Einweihung die zahlreichen Gäste mit einem leckeren bayerischen Frühstück.

Insgesamt investiert die Gemeinde Ronneburg mit in Ihrem Haushaltsplan 222.000€ in das Dorfgemeinschaftshaus. Davon trägt die Dorfentwicklung als Förderung 110.000€. Eigenmittel kann die Gemeinde Ronneburg aus ehemaligen Baugebietsüberschüssen in Höhe von 82.000€ einbringen. „Ohne die Förderungen und das Einbringen von Eigenmitteln wären die Baumaßnahmen so nicht für uns umsetzbar gewesen. Wir können froh über die Dorfentwicklungsförderung sein, dass diese uns in diesem Rahmen so unterstützt“, erklärt der Bürgermeister zu den Finanzen und Kosten.

Abschließend bedankt sich der Bürgermeister bei allen engagierten und aktiven Bürgerinnen und Bürgern die sich im Rahmen der Bürgerbeteiligung, Ausstattung und Umbauphase für das Dorfgemeinschaftshaus eingesetzt haben.

Die Dorfentwicklung wird als nächstes das Dorfgemeinschaftshaus „Türmchen“ in Altwiedermus umbauen und der Baubeginn ist im Februar/März 2020 zeitlich zu verorten. Auch folgen noch die Umbauarbeiten im Umfeld der evangelischen Kirche im Ortsteil Hüttengesäß.