Pressemitteilungen: Gemeinde Ronneburg

Seitenbereiche

Amtliche Bekanntmachungen zum Corona-Virus

Aktuelle Informationen über Verbote und Einschränkungen zur Eindämmung der durch das SARS-CoV2 (neuartiges Corona-Virus 2019) verursachten Atemwegserkrankung auf einen Blick.
Bitte ein Klick auf mehr erfahren!

Aktuelle Lage im Main-Kinzig-Kreis.

  
 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gemeinde Ronneburg
In der Gemeinde Ronneburg in Hessen
Pressemitteilungen

Hauptbereich

Kostenlose Glasfaser-Haushausanschlüsse für jeden Ronneburger Haushalt: Gemeinsame Absichtserklärung zum Gigabit-Glasfaserausbau in Ronneburg unterzeichnet

Autor: Ronneburg - Karin Jung
Artikel vom 09.04.2021

Ronneburg –Am Mittwoch, 7. April 2021, haben der Bürgermeister von Ronneburg, Herr Andreas Hofmann, die Erste Beigeordnete, Frau Heidrun Henz, und Peer Kohlstetter, Geschäftsführer der YplaY Germany GmbH, die gemeinsame Absichtserklärung zum Glasfaserausbau in Ronneburg unterzeichnet. Mit dieser Absichtserklärung unterstreichen die Gemeinde Ronneburg Ihre Unterstützung bei der Vermarktung der Glasfaser-Hausanschlüsse und YplaY die Absicht den Glasfaserausbau in allen drei Ortsteilen zu realisieren.

Als nächsten Schritt sollen in einer Vorvermarktungsphase ausreichend Kunden für einen eigenfinanziertem Glasfaserausbau der YplaY gewonnen werden. „Der Beginn der Vermarktung der kostenlosen Glasfaser-Hausanschlüsse und der Nutzungsverträge mit Geschwindigkeiten von 1000 Mbit/s ist für diesen Sommer geplant“, so der Geschäftsführer Peer Kohlstetter. „Sofern sich genügend Bürgerinnen und Bürger für einen Glasfaserhausanschluss entscheiden, könnte mit den Baumaßnahmen noch in diesem Jahr begonnen werden.

„Nach der guten Erfahrung mit YplaY beim Breitbandausbau in Neuwiedermuß auf Basis der VDSL-Vectoring-Technik freuen wir uns, dass YplaY den nächsten Schritt zum Ausbau eines Gigabit-Glasfasernetzes in Ronneburg ohne finanzielle Belastung unserer Gemeinde plant“, erklärt Bürgermeister Andreas Hofmann. „In der 43. Sitzung der Gemeindevertretung am 18.03.2021 wurde der gemeinsamen Absichtserklärung bereits einstimmig zugestimmt“, freut sich der Bürgermeister und bedankt sich bei den Mandatsträgern über die Unterstützung und die Zustimmung in den Gemeindegremien zu diesem wegweisenden Vorhaben.

Bürgerinnen und Bürger wie auch Unternehmen können die Vorteile der Glasfasertechnik wie unbegrenzte Leistungsfähigkeit, Aufwertung der Immobilie, Störungsunempfindlicher gegenüber Kupferleitungen, stabilere Übertragung, höhere Bandbreite im Gigabit-Bereich für Homeoffice, Homeschooling und Medien-Streaming, sowie höhere Upload-Geschwindigkeit für ruckelfreie Video-Chats und Videokonferenzen nutzen.

Bei der Bestellung eines Abonnements mit einem Dual-YplaY-Fiber-Produkt und der Beauftragung eines Glasfaseranschlusses während der Vorvermarktungsphase ist dieser kostenlos. Danach kostet der Glasfaseranschluss einmalig 1500,- €. Bei einem Wechsel zu YplaY entfällt in der Zeit zwischen der Aktivierung vom Glasfaseranschluss bis zum Kündigungstermin beim bestehenden Provider die Grundgebühr bis maximal 12 Monate. 

Das Unternehmen YplaY hat sich mit dem erfolgreichen Breitbandausbau in verschiedenen Kommunen in der Wetterau und im Main-Kinzig-Kreis bereits einen Namen gemacht. Positiv bewertet wird dabei auch die Kundennähe der in Altenstadt ansässigen Firma, die dank ihrer regionalen Präsenz individuelle Beratung statt unpersönlichen Call-Center-Service bietet.

Interessenten für den Glasfaser-Hausanschluss können sich auf www.yplay.de informieren oder sich direkt bei YplaY in Altenstadt, Die Weidenbach 6 (beratung@yplay.de; Tel.: 06047-3869000) beraten lassen.

 

Über die YplaY Germany GmbH

YplaY gehört zur blue-networks-Firmengruppe mit Sitz im hessischen Altenstadt. Das Unternehmen vermarktet Multimedia-Lösungen der nächsten Generation mit Breitband-Internet im Gigabit-Bereich, IP-Telefonie, sowie digitalem Fernsehen. Um Kunden die Nutzung dieser Angebote zu ermöglichen, baut YplaY eigenfinanzierte Glasfasernetze.

Dort wo keine eigene Netzwerkinfrastruktur errichtet wird, geht das Unternehmen Kooperationen mit regionalen Betreibern, Stadtwerken, Kabelnetz-Betreibern und Wohnungsbaugesellschaften ein. In diesen Fällen erstellt YplaY die Netzwerk-Infrastruktur oder nutzt alternativ bereits bestehende Netzwerke.

Das Unternehmen versteht sich als regionaler Multimedia-Breitband-Dienstanbieter und offeriert seine Leistungs- und Servicepalette auch über lokale Filialen direkt in den Gemeinden.