Für ein verständnivolles Miteinander: Gemeinde Ronneburg

Seitenbereiche

Amtliche Bekanntmachungen zum Corona-Virus

Aktuelle Informationen über Verbote und Einschränkungen zur Eindämmung der durch das SARS-CoV2 (neuartiges Corona-Virus 2019) verursachten Atemwegserkrankung auf einen Blick.
Bitte ein Klick auf mehr erfahren!

Aktuelle Lage im Main-Kinzig-Kreis.

  
 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Leben & Wohnen
In der Gemeinde Ronneburg in Hessen
Für ein verständnivolles Miteinander

Hauptbereich

Gemeinde Ronneburg: „Feld- und Flurknigge“ für ein verständnisvolles Miteinander vorgestellt!

Nach der Informationsaktion „Ronneburg parkt drinnen“ startet die Gemeinde Ronneburg eine weitere Bürgerinformation, den sogenannten „Feld- und Flurknigge“. Bürgermeister Andreas Hofmann (SPD) greift dabei Informationsangebote aus Nordhessen auf, die etwas an Ronneburger Sachverhalte ein zentrales Thema bearbeiten: Rücksichtnahme und ein verständnisvolles Miteinander bei der Nutzung auf von Feld-, Wirtschafts- und Waldwegen.

„Die Corona-Pandemie-Situation hat viele Menschen zu Außenaktivitäten wie Radfahren und Wandern motiviert. Die schöne landschaftliche Umgebung Ronneburg reizt viele Bürgerinnen und Bürger sich draußen zu bewegen, ob sportlich oder zur allgemeinen Erholung. Wir freuen uns, dass viele Menschen diese Chance nutzen und diesen Teil unserer Lebensqualität schätzen. Dabei mehren sich aber auch Konflikte, die wir mit dem Feld- und Flurknigge thematisieren möchten. Respekt und Verständnis soll auch Teil unseres Erlebnisses draußen in Feld und Flur sein“, erklärt der Bürgermeister überzeugt.

In der mehrteiligen Broschüre werden Informationen gegeben, die grundsätzliche Dinge erklären. Beispielsweise, was darf ich in einem Naturschutzgebiet? Warum ist Hundekot eine Belastung und nicht als Dünger zu sehen? Warum sind Feldwege keine Verkehrswege für den Autoverkehr? Warum ist Müll ein echtes Problem für die Landwirtschaft und das natürliche Umfeld? Und vieles mehr!

„Am Ende geht es immer ums Zwischenmenschliche! Ob weiblich oder männlich, alt oder jung, LandwirtIn, RadfahrerIn, WandererIn, GassigeherIn oder SpaziergängerIn, der „Ton und der gegenseitige Umgang macht die Musik“. Deshalb setzen wir uns für ein verständnisvolles und respektvolles Miteinander ein. Mit den Erklärungen möchten wir unsere Bevölkerung informieren und für Verständnis von Regelungen werben. Wir alle möchten ein positives Erlebnis in unserem schönen Ronneburger Umfeld“, wirbt Bürgermeister Andreas Hofmann und bittet um Beachtung der neuen Informationsbroschüre.

Die Informationsbroschüre wird haushaltsabdeckend verteilt. An stark genutzten Feld-, Wirtschafts- und Waldwegen werden Schilder im Laufe des 1. Halbjahres 2021 aufgehängt, die mit dem Hinweis versehen sind „Rücksicht macht Wege breit“ und mit einer entsprechenden Symbolik auf das „Miteinander“ eingehen.

 

Hier finden Sie den Flyer in digitaler Form